Wetterochs Wettermail RSS Feed
Die URL für diesen RSS-Feed in einem Feed-Reader zum Abonnieren benutzen:
https://abo.wettermail.de/wetter/current/wettermail.rss
Wetter - sommerlich
So 14.07. 20:13
Hallo!

Sonnig, trocken und heiß ist es am Montag. Am wärmsten soll es im Norden Nürnbergs werden mit 32 Grad. Die sehr schwachen Winde wehen vorherrschend aus südlichen Richtungen.

Ab Mitternacht kommen von Westen her Schauer und Gewitter auf, die dann im Laufe des Dienstagmorgens nach Osten abziehen.

Tagsüber lockern die Wolken am Dienstag zunehmend auf und ab dem Nachmittag scheint länger die Sonne. Dabei wird es 25-26 Grad warm. Ab Mittag ist es windig mit starken Böen aus West, zugleich geht die Luftfeuchtigkeit (der Taupunkt) deutlich zurück. Abends flaut der Wind wieder ab.

Interpretiert wird das in den Vorhersagekarten als Durchzug einer Konvergenzzone (Mitternacht) gefolgt von einer Kaltfront (Mittag). Dabei sinken die Temperaturen in der freien Atmosphäre aber bereits ab Mitternacht ab (also vor der Front). Die Kaltfront selbst fällt vor allem durch ein ruckartiges Absinken des Taupunktes auf, d.h. ab da wird die Luft deutlich trockener. Diese hochsommerlichen Kaltfronten passen also nicht so richtig ins Schema. Wir haben einen verschmierten Bereich mit einem Temperaturrückgang, in den eine markante Luftmassengrenze eingelagert ist (feuchte -> trockene Luft).

Von Mittwoch bis Freitag bestimmt ein Keil des Azorenhochs unser Wetter. Es ist heiter bis wolkig und wahrscheinlich trocken (ein Wärmegewitter mag ich nicht ganz ausschließen). Am Mittwoch liegen die Tageshöchsttemperaturen bei 27 Grad und anschließend bei 30 Grad.

Am Samstag und Sonntag erreichen uns dann wieder atlantische Tiefausläufer mit einzelnen Regenfällen und Gewittern. Die Höchsttemperaturen gehen zumindest vorübergehend zurück, aber 25 Grad sind da auf jeden Fall noch drin.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - insgesamt recht schönes Sommerwetter
Sa 13.07. 21:09
Hallo!

Am Sonntag ist es zunächst sonnig, bevor dann am späteren Nachmittag mittelhohe und hohe Wolkenfelder durchziehen, die man als Warmfront in höheren Luftschichten interpretieren kann. Regen bringen diese Wolken nicht, es bleibt trocken. Die Höchsttemperatur beträgt 26 Grad. Der tagsüber in Böen gelegentlich frische Wind weht aus West.

Am Montag ist es sonnig, trocken und maximal 31 Grad warm. Es wehen schwache Südostwinde.

In der zweiten Hälfte der Nacht zum Dienstag überquert uns eine Konvergenzzone, die einer Kaltfront vorauseilt. Das sieht auf den ersten Blick sehr gewitterverdächtig aus. Allerdings zeigen die Wettermodelle nur Regenschauer und ein paar schwächere Gewitter, was wohl an der relativ geringen Luftfeuchtigkeit liegt.

Die Kaltfront am Dienstag ist nur wenig wetteraktiv. Sie bringt vor allem einen in Böen starken Südwestwind und erneut einen Rückgang der Luftfeuchtigkeit (Taupunkt 11 Grad). Am Morgen kann es noch einzelne Regenschauer geben, anschließend bleibt es trocken und am Nachmittag scheint auch länger die Sonne. Maximal wird es 26 Grad warm.

Am Mittwoch und Donnerstag ist es sonnig bei maximal 27 bzw. 30 Grad. Eventuell bringt uns eine Kaltfront ab Donnerstagabend Gewitter. Bei manchen Wettermodellen fällt diese aber auch aus und es bleibt am Freitag und Samstag sonnig und trocken mit Höchsttemperaturen nahe 30 Grad.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - überwiegend freundlich, ab Sonntag auch wieder sehr warm
Fr 12.07. 19:37
Hallo!

Am Samstag fließt mit in Böen frischen Westwinden kühlere und deutlich trockenere Luft zu uns. Es ist wechselnd bewölkt. Zwischenaufheiterungen gibt es im Norden öfter als im Süden (Sonne in Feucht in 30 % und in Bamberg in 60 % der astronomisch möglichen Zeit). Die Höchsttemperatur beträgt 23 Grad.

Der Sonntag ist ein freundlicher und 27 Grad warmer Sommertag. Die Sonne scheint in ca. 60 % der astronomisch möglichen Zeit und es bleibt trocken. Der Westwind ist meist nur schwach, gelegentlich frischt er aber auch in Böen etwas auf.

Am Montag scheint die Sonne sogar noch häufiger und es wird 30 Grad heiß. Tagsüber bleibt es trocken, bevor dann am Abend und in der Nacht einzelne Gewitter auftreten. Die von Gewitterböen abgesehen nur schwachen Winde wehen aus Südost.

Mit gelegentlich auffrischenden Westwinden gelangt am Dienstag etwas kühlere Luft zu uns, so dass es nur noch 25 bis 27 Grad warm wird. Dabei ist es meist freundlich und Schauer treten am ehesten am Morgen auf.

Am Mittwoch und Donnerstag verläuft bei uns die Grenze zwischen heißer Mittelmeerluft im Süden und kühlerer Luft im Norden. Dabei ist noch unsicher, ob uns die heiße Luft voll erfassen wird (bis 33 Grad). Außerdem bilden sich bei dieser Konstellation gerne Gewitterzonen und wenn Wolken die Sonne verdecken, dann werden prinzipiell keine so besonders Temperaturen erreicht.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - der heutige Freitag
Fr 12.07. 00:47
Heute am Freitag zieht ein Tief über Hessen nach Nordosten. An seiner Südostflanke wird schwüle und labile Luft zu uns geführt. Die Wettermodelle zeigen aktuell ein gemischtes Bild. Zahlreiche Schauer und Gewitter, aber auch Zwischenaufheiterungen mit Temperaturen bis 28 Grad. Und genau dort, wo es so warm geworden ist, besteht dann auch die größte Unwettergefahr (große Hagelkörner und Sturmböen). Beispielsweise zeigt das ICON-D2 Wettermodell in Nürnberg um 16 Uhr 28 Grad und anschließend um 17 Uhr starke Gewitter. Aber das ist natürlich nur eine Möglichkeit, wie es ablaufen kann. Kein Modell weiß genau, wann und wo Gewitter auftreten werden.

Wetterochs Wettermail - Do 11.07. 00:22

Hallo!

Am Donnerstag bessert sich das Wetter im Laufe des Tages. Ab dem Nachmittag scheint häufiger die Sonne und es bleibt dann trocken. Die Höchsttemperatur beträgt 27 Grad und die Schwüle lässt vorübergehend nach. Die schwachen Winde wehen aus West.

Am Freitag zieht ein Tief von Südwesten her über Mitteleuropa. Es ist ganztägig stark bewölkt bis bedeckt mit schauerartigen und teilweise gewittrigen Regenfällen. Der Wasserdampfgehalt der Atmosphäre ist sehr hoch, so dass es durch die ergiebigen Niederschläge zu lokalen Überschwemmungen kommen kann. Der von Gewitterböen abgesehen nur schwache Wind dreht im Tagesverlauf von Südost auf Südwest. Die Höchsttemperatur beträgt 24 Grad.

In der zweiten Hälfte der Nacht zum Samstag klingen die Regenfälle ab.

Am Samstag fließt mit in Böen frischen bis starken Südwestwinden kühlere und deutlich trockenere Luft zu uns. Es ist wechselnd bewölkt mit vereinzelten Schauern bei maximal 21 Grad.

Ein Zwischenhoch bringt uns am Sonntag relativ freundliches und allgemein trockenes Wetter. Zeitweise scheint die Sonne und maximal wird es 24 Grad warm. Der Wind ist schwach.

Am Montag scheint zunächst die Sonne und es wird 27-30 Grad warm, bevor uns am Abend eine Kaltfront mit kräftigen Gewittern erreicht. Wie deutlich die nachfolgende Abkühlung am Dienstag ausfallen wird, ist noch unklar.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - Freitag Regen und Gewitter, Samstag windig und kühl, Sonntag relativ schön
Do 11.07. 00:22
Hallo!

Am Donnerstag bessert sich das Wetter im Laufe des Tages. Ab dem Nachmittag scheint häufiger die Sonne und es bleibt dann trocken. Die Höchsttemperatur beträgt 27 Grad und die Schwüle lässt vorübergehend nach. Die schwachen Winde wehen aus West.

Am Freitag zieht ein Tief von Südwesten her über Mitteleuropa. Es ist ganztägig stark bewölkt bis bedeckt mit schauerartigen und teilweise gewittrigen Regenfällen. Der Wasserdampfgehalt der Atmosphäre ist sehr hoch, so dass es durch die ergiebigen Niederschläge zu lokalen Überschwemmungen kommen kann. Der von Gewitterböen abgesehen nur schwache Wind dreht im Tagesverlauf von Südost auf Südwest. Die Höchsttemperatur beträgt 24 Grad.

In der zweiten Hälfte der Nacht zum Samstag klingen die Regenfälle ab.

Am Samstag fließt mit in Böen frischen bis starken Südwestwinden kühlere und deutlich trockenere Luft zu uns. Es ist wechselnd bewölkt mit vereinzelten Schauern bei maximal 21 Grad.

Ein Zwischenhoch bringt uns am Sonntag relativ freundliches und allgemein trockenes Wetter. Zeitweise scheint die Sonne und maximal wird es 24 Grad warm. Der Wind ist schwach.

Am Montag scheint zunächst die Sonne und es wird 27-30 Grad warm, bevor uns am Abend eine Kaltfront mit kräftigen Gewittern erreicht. Wie deutlich die nachfolgende Abkühlung am Dienstag ausfallen wird, ist noch unklar.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - unbeständig mit einem Auf und Ab bei den Temperaturen
Di 09.07. 23:04
Hallo!

Am Mittwoch beeinflusst uns eine Kaltfront. Es ist überwiegend bedeckt mit einzelnen Regenfällen, in die auch Gewitter eingelagert sein können. Die Sonne scheint kaum, am ehesten kommt sie am späteren Nachmittag zeitweise heraus. Maximal wird es 25 Grad warm.

Obwohl der Wasserdampfgehalt der Atmosphäre sehr hoch ist, drohen am Mittwoch doch keine Unwetter. Die Wolken stören nämlich die Sonneneinstrahlung so sehr, dass den Gewittern der Treibstoff in Form von Wärmeenergie fehlt.

Am Donnerstag wird die Kaltfront rückläufig und überquert uns von Süden her als Warmfront. Es ist wechselnd bewölkt mit längeren Aufheiterungen und die Temperaturen steigen auf 28 Grad. Ganztägig ist die Bildung von Gewittern möglich, wobei sich aber noch keine zeitlichen oder räumlichen Präferenzen abzeichnen. Die von Gewitterböen abgesehen schwachen Winde wehen aus West.

Am Freitag überquert uns von Westen her ein mit schwülwarmer Luft angefülltes Tief. Vor allem in der zweiten Tageshälfte treten Regenfälle und Gewitter auf. Die Unwettergefahr hängt stark von der Sonneneinstrahlung in der ersten Tageshälfte ab. Steigen da die Temperaturen bis 30 Grad, kann es nachfolgend beim Eintreffen der Gewitter sehr gefährlich werden. Wahrscheinlicher ist aber weniger Sonnenschein mit nur maximal 25 Grad. Im ungünstigsten Fall können bei Gewittern orkanartige Böen aus West auftreten. Ansonsten wehen nur sehr schwache Winde aus wechselnden Richtungen und mit Taupunkten nahe 20 Grad ist es drückend schwül.

Am Samstag dringen mit in Böen starken bis stürmischen Südwestwinden kühlere und trockenere Luftmassen zu uns vor. Es ist wechselnd bewölkt mit einzelnen Schauern bei maximal 22 Grad. Am Sonntag bringt uns ein Zwischenhoch sonniges und trockenes Wetter mit Höchsttemperaturen nahe 25 Grad.

Für Montag werden 30 Grad erwartet, bevor anschließend das nächste Tief wieder eine Abkühlung bringt. Ein Ende des unbeständigen Wetters mit starken Temperaturschwankungen ist nicht abzusehen.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - der Dienstag ist ein super Hochsommertag, danach wieder durchwachsen
Mo 08.07. 23:08
Hallo!

Am Dienstag ist es sonnig und trocken. Maximal werden 31 bis 33 Grad erreicht. Der in Böen gelegentlich mäßige Wind weht aus Südost.

Am frühen Mittwochmorgen überquert uns von Westen her eine Konvergenzzone. Wahrscheinlich macht sich diese nur durch einen Sprung der Windrichtung und durch einen einsetzenden Luftdruckanstieg bemerkbar. Anschließend zieht von 9 bis 12 Uhr von Westen her eine Kaltfront mit ihrem teilweise gewittrigen Regengebiet bei uns durch. Am Nachmittag lockern die Wolken auf, es bleibt meist trocken und die Temperaturen steigen auf 25 Grad.

Einzig das GFS-Modell zeigt für den Mittwoch einen anderen Ablauf, der mir aber plausibler erscheint. Da gibt es im Zusammenhang mit der Konvergenz schon in der Nacht starke Gewitter und anschließend fällt erst hinter der Kaltfront am späten Nachmittag wieder Regen.

Am Donnerstag und Freitag wird feuchte Warmluft aus Südwesteuropa zu uns geführt. Es ist wechselnd bewölkt mit Zwischenaufheiterungen. Die Temperaturen steigen tagsüber auf 26 bis 30 Grad. An beiden Tagen ist vor allem am späten Nachmittag mit einzelnen Gewittern zu rechnen, die auch stark ausfallen können mit großem Hagel und Sturmböen. Dabei ist das Unwetterpotential am Freitag noch etwas höher als am Donnerstag.

Am Samstag gibt es noch Schauer und Gewitter ohne Unwetterpotential, bevor es dann am Sonntag recht freundlich ist ohne Regen und mit Sonnenschein. Die Höchsttemperaturen liegen bei 24 Grad.

Die Wettermodell-Ergebnisse für die nächste Woche streuen so stark, dass noch keine sinnvolle Prognose möglich. Es ist nur eine gewisse Tendenz zu überdurchschnittlichen Temperaturen zu konstatieren mit einer Spannbreite der aus heutiger Sicht möglichen Höchsttemperaturen von 24 bis 36 Grad.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - heiße und kühlere Phasen, zwischendurch Regenfälle und Gewitter
So 07.07. 21:11
Hallo!

An der Ostflanke eines Irland-Tiefs wird zunehmend Warmluft aus Spanien zu uns nach Mitteleuropa geführt.

Am Montag und am Dienstag ist es sonnig und trocken bei maximal 27 bzw. 32 Grad. Die schwachen Winde wehen überwiegend aus südlichen Richtungen.

Am Mittwoch beeinflusst uns die Kaltfront des Tiefs. Es ist überwiegend stärker bewölkt mit Regenfällen und Gewittern vor allem über Mittag und am Nachmittag. Am Vormittag bis 26 Grad, anschließend ab Mittag nahe 22 Grad bei hoher Luftfeuchtigkeit (Taupunkte knapp 20 Grad). Von Gewitterböen abgesehen wehen schwache Westwinde.

Das nächste Tief zieht von Donnerstag bis Samstag auf einer südlichen Bahn von der Biskaya kommend über Süddeutschland nach Polen. Die mitgeführten Luftmassen stammen von den Azoren, sind also ziemlich feucht (Wassertemperatur 22 Grad).

Am Donnerstag ist es zeitweise sonnig bei maximal 28 Grad. Wahrscheinlich bleibt es allgemein niederschlagsfrei.

Am Freitag gibt es Regenfälle und Gewitter mit der Gefahr von Unwettern. Schwüle 25 bis 30 Grad. Am Samstag treten noch Schauer auf und die Höchsttemperaturen liegen bei 24 Grad.

Und noch ein Blick auf das Grundwasser:

https://www.nid.bayern.de/grundwasser/regnitz

Auch wenn es vereinzelt noch relativ niedrige Stände gibt, so würde ich doch insgesamt von einer Normalisierung sprechen wollen. Also derzeit gibt es da kein generelles Problem mehr.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - am Samstag von 14-16 Uhr Gefahr von Sturmböen
Fr 05.07. 22:30
Hallo!

Bis 13 Uhr scheint am Samstag die Sonne und die Temperaturen steigen auf maximal 30 Grad. Der Südwind ist in Böen frisch bis stark.

Von 14 bis 19 Uhr überquert uns dann eine Kaltfront mit ihrem Regenband. Dabei sind anfangs einzelne Gewitter eingelagert. Bis 16 Uhr muss mit stürmischen Böen aus West bis Nordwest gerechnet werden und in Gewitternähe besteht sogar die Gefahr von schweren Sturmböen. Die Temperaturen stürzen von 29 Grad um 14 auf 19 Grad um 17 Uhr.

Am Samstagabend ist es wechselnd bewölkt und gelegentlich kann noch Regen fallen. Es wehen dann nur noch sehr schwache Südwestwinde.

Am Sonntag ist es südöstlich von Nürnberg stark bewölkt und es kann etwas regnen. In den anderen Gebieten wechseln sich bewölkte und sonnige Phasen ab, die Sonne scheint in 50 % der astronomisch möglichen Zeit. Maximal werden 22 Grad erreicht und die schwachen Winde wehen aus wechselnden Richtungen.

Heiter bis wolkig ist es am Montag und niederschlagsfrei bei maximal 25 Grad.

Am Dienstag scheint die Sonne praktisch ungestört und die Temperaturen steigen auf 31 Grad.

Ab Mittwoch herrscht unbeständiges Wetter mit Schauern und Gewittern. Je nach Sonnenscheindauer werden maximal 23 bis 28 Grad erreicht.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!

Wetter - durchwachsener Hochsommer, typisch für Mitteleuropa
Do 04.07. 22:18
Hallo!

Der Freitag ist ein freundlicher Tag. Es ist wechselnd wolkig mit zeitweiligen Aufheiterungen und niederschlagsfrei. Die Sonne scheint in ca. 50 % der astronomisch möglichen Zeit. Die Höchsttemperatur beträgt 23 Grad. Der in Böen frische Westwind flaut am Abend ab.

Der Samstag ist zweigeteilt. Bis ca. 13 Uhr scheint die Sonne und die Temperaturen steigen auf 27 bis 30 Grad. Dabei weht ein in Böen frischer Wind, der langsam von Südost auf Südwest dreht.

Gegen 14 Uhr erreicht uns am Samstag von Westen her eine Kaltfront. Es ziehen Wolken auf und es bilden sich Gewitter. Der West- bis Nordwestwind lebt kräftig auf mit stürmischen Böen bzw. in Gewitternähe treten auch Sturmböen auf. Anschließend regnet es am späteren Nachmittag und am Abend noch zeitweise. Die Temperaturen gehen dabei auf 18 Grad zurück.

Am Sonntag liegt die Kaltfront noch über Südostbayern und bringt dort starke Regenfälle. Nach Nordwesten hin reichen die Niederschläge zwar nur bis zu Oberpfalz, Wolkenfelder machen sich aber auch bei uns bemerkbar und stören die Sonneneinstrahlung. Dadurch werden sich wahrscheinlich kaum Regenschauer bilden und es sollte meist trocken bleiben. Maximal werden 20 Grad erreicht. Der schwache Wind weht aus West.

Am Montag ist es heiter bis wolkig, trocken und maximal 24 Grad warm. Es wehen schwache Westwinde.

Am Dienstag wird es dann sogar 31 Grad heiß. Allerdings können im Laufe des Tages Gewitter auftreten.

In der zweiten Hälfte der nächsten Woche gehen die Temperaturen wahrscheinlich wieder zurück auf ca. 25 Grad. Es wird nämlich immer wieder Luft vom Atlantik zu uns nach Mitteleuropa geführt, so dass sich keine Hitzewelle aufbauen kann. Das ist und bleibt eben doch unser typisches Hochsommerwetter.

Wetterochs

Bitte unterstützen Sie die Wetterochs-Wettermail durch eine Spende!